02.06.2019 Vonkeln 1 unterliegt mit 2,5:5,5 gegen Moers

Im Relegationskampf um den Aufstieg in die Regionalliga konnte die geschwächte 1. Mannschft (Oliver und Ulrich fehlten, Thomas Bratz spielte an 8 Ersatz) gegen die kampfbereiten und in Bestbesetzung angetretenen Moerser nicht mithalten.

Der Kampf begann bei strahlendem Sonnenschein bereits mit einem 0:1, da wird das zweite Brett freilassen mussten. Und schon vor der allgemeinen Zeitnotphase musste sich Felix an Brett 4 seinem aggressiv auftrumpfenden Gegner geschlagen geben. Und auch Georg, bis dato für sehr viele Überraschungspunkte gegen deutlich stärkere Gegner gut, konnte einem inkorrekten Figurenopfer nebst erfolgreich vorgetragenen Scheinangriff seines Gegners nur einen Figureneinsteller entgegensetzen, so dass es bereits nach gut drei Stunden 0:3 stand.

Alle dachten an einen sehr deutlichen Ausgang des Kampfes gegen unsere nominell deutlich stärkeren Opponenten, doch es sollte noch ein bisschen spannend werden, da Wolfgang sich recht gut hielt, Fredi nach einem unglücklichen Einsteller seines Gegners (in - zugegeben - deutlich besserer Stellung für Moers) auf Gewinn stand und auch Lisa eine Qualität gewonnen hatte.

Thomas luchste seinem Gegner in bedrückter Stellung ein mannschaftstaktisch ungünstiges, aber von der Stellung her eher glückliches remis ab, so dass es mit 0,5:3,5 über die Zeitkontrolle ging.

Dann ging es jedoch sehr schnell: Da sich bei Patrick ein verlorenes Endspiel abzeichnete, willigte Wolfgang in ein remis ein, womit der Kampf aufgrund Berliner Wertung entschieden war. Fredi gewann sein Damenendspiel noch, das Doppelturm gegen Turm-Läufer Endspiel von Lisa war jedoch nicht zu gewinnen und auch Patrick konnte aus dem Endspiel nichts mehr herausholen.

Es bleibt der Rückblick auf eine Saison mit Höhen und Tiefen, bei der gewiss nicht jeder Mannschaftspunkt souverän herausgespielt war (zum Beispiel gegen Heinsberg), der aber an anderen Stellen durch etwas souveräneres Auftreten (z.B. gegen Hochneukirch) auch einen direkten Aufstiegsplatz hätte bedeuten können. Auf ein Wiedersehen in der Saison 2019/2020 in der Verbandsliga!

À propos Hochneukirch: Herzliches Beileid an dieser Stelle an die Familie von Siegfried Coenen, der bis in den Januar hinein noch wacker Punkte in der Verbandsliga geholt hat, kurz darauf aber an den Folgen seiner langen Krankheit verstorben ist. Er ist mehr als einmal mit seiner Mannschaft, auch bei uns in Vonkeln, gegen uns angetreten. Ruhe in Frieden!