Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Nach zwei vorausgegangenen Siegen gegen SW Remscheid und die ESG musste die U20 - I heute leider eine Niederlage einstecken und somit wohl den Kampf um den Nachrücker-Aufstiegsplatz in die Regionalliga aufgeben.

Gleichzeitig zeigte jedoch auch der heutige Kampf wieder, dass der Vonkelner Nachwuchs, der als Aufsteiger auf dem dritten Tabellenplatz liegt, dass sie gegen jede Mannschaft mithalten können.

Es ging leider mit der schlechten Nachricht los, dass unser Jugendgastspieler Samuel auf Grund von Abiturvorbereitungen doch nicht mitspielen konnte. So reiste eine reine U12/U10-Mannschaft nach Erkrath, wo man auf eine U18/U16 Mannschaft treffen sollte.

David musste sich an Brett 1 der Gegenwehr eines vier Jahre älteren und 600 DWZ-Punkte schwereren Gegners erwehren, was ihm auch lange Zeit sehr gut gelang.

An den Brettern 3-6 waren vier ungefähr gleichstarke Duelle zu verzeichnen, allerdings waren auch hier die Gegner alle 5-9 Jahre älter...

Moses sorgte nach 45 Minuten mit einem schönen Sieg zur 3-1 Führung,

dann willigte Paul bei seinem ersten Einsatz für diese Mannschaft in ein Remis ein und Alejandro musste nach Figurenverlusten leider die Segel streichen, es hieß nun 6-6 (1,5-1,5).

Nachdem leider gleichzeitig eine schöne Kombinationsidee von Kennedy nach hinten losging und der gegnerische Kaderspieler am Spitzenbrett mit einer sauber vorgetragenen französischen Positionspartie David bezwingen konnte, war der Kampf nach gut zwei Stunden entschieden.

Ferdinand spielte an Brett 2 seine schön angelegte Partie bis ins Endspiel weiter, wo er sich dann nach über 2,5 Stunden mit seinem älteren und 200-DWZ-Punkte-schwereren Gegner friedlich auf Remis einigte, und so kam es zum Endstand von 10-14 (2-4).

Eine Niederlage, die wohl zu großen Teilen auf das höhere Alter der Erkrather zurück zu führen ist, und daher auf weitere Erfolge in der Zukunft der Vonkeln U20 - I hoffen lässt.