Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

24.02.2019: Auswärtskampf beim Lokalrivalen endet 1:5

In den meisten Einzelfällen Kurz und schmerzvoll endete der Auswärtskampf unserer Vierten Mannschaften bei den Schachfreunden der Elberfelder Schachgesellschaft, der entgegen erster Erwartungen doch pünktlich um 10 Uhr beginnen konnte.

Und noch bevor der eine Stunde später beginnende Jugendmannschaftskampf der ESG angepfiffen wurde, waren die unteren drei Bretter schon zu unseren Ungunsten entschieden - Johan, Noah und Florian begannen ihre Partien sehr anständig, mussten aber jeweils noch gegen Ende der Eröffnung die Waffen strecken. Im Sinne der Spielpraxis für unsere jungen Spieler waren die Partien jedoch trotzdem sehr wertvoll und die anschließende Analyse ließ einige wertvolle Tipps zutage treten.

Alejandro startete an Brett 3 einen furiosen Angriff nebst (theoretisch sogar korrektem) Figurenopfer, vereinfachte die Partie jedoch zu schnell und stand am Ende in einem Endspiel mit einer Qualität weniger da, was sein Gegner gekonnt in einen Sieg ummünzte. 

Hingegen konnten wir an Brett 1 einen ungefährdeten Start-Ziel-Sieg einfahren - David konnte schon in der Eröffnung einen Bauern gewinnen, vereinfachte mit freundlicher Mithilfe seines Gegners die Stellung sehr konsequent und führte den Vorteil im Endspiel ungefährdet zum Sieg.

Bedeutend kämpferischer ging es an Brett 2 zu, wo Stefan sich trotz eines Fehlgriffs und damit verbundenem Figurenverlust nicht geschlagen geben wollte und seinem Gegner einen langen Kampf bot. 

Am Ende stand aber auch hier ein Sieg für die ESG zu Buche, so dass unsere Vierte sich nun mit dem siebten Tabellenplatz begnügen muss.