Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

29.03.2014

Nach Iserlohn führte die Fahrt von Georg, Peter Le., Thomas und  Felix zur NRW-Vorrunde des Viererpokals. Nachdem sich quasi die komplette erste Mannschaft wegen diverser Krankheiten und anderer Verpflichtungen entschuldigen ließ und eine Absage wegen der drakonischen Strafe von 400€ Bußgeld nicht in Frage kam, einigten wir uns am gestrigen Freitag auf diese Aufstellung.

Gegen die hoch favorisierten Gegner des SV Welper musste dann nach hartem und stundenlangen Kampf nacheinander Thomas, Felix und Peter die Waffen strecken - nach etwa sechseinhalb Stunden und nach der zweiten Zeitkontrolle musste sich auch Georg geschlagen geben.

Schade, da auch mit der angereisten Mannschaft der eine oder andere Punkt drin gewesen wäre; in Bestbesetzung gilt das umso mehr.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

23.03.2014

In dem letzten Auswärtskampf der aktuellen Saison gegen Dinslaken konnte die erste Mannschaft leider keinen Punkt aus Dinslaken mitbringen. Auf dem Papier in Bestbesetzung traten wir leider nur zu siebt an, da der eingeplante Ersatzspieler aufgrund eines kurzfristigen Ausfalls für die akut abstiegsgefähredete zweite Mannschaft antreten musste.

Neben diesem Kampflosen an Brett 4 passierte lange Zeit nichts - erst nach über drei Stunden fielen die ersten Entscheidungen. Uli gewann an Brett 6 gewohnt souverän und Marc verlor an Brett 7. Georg beendete seine Negativserie mit einem glücklichen remis an Brett 8 - eine Niederlage wäre wahrscheinlich ehrlicher gewesen. "Ausgeglichen" wurde dieses remis durch Patrick, da hier möglicherweise mehr drin gewesen wäre. Der Sieg von Markus zum zwischenzeitlichen 3:3 nährte die Hoffnung auf eine Punkteteilung; leider reichte es bei Oli an Brett 3 nur zu einem remis und Falk verlor.

Die positive Nachricht des 8. Spieltags - trotz dieser Niederlage ist der Klassenerhalt geschafft.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

23.03.2014

Die vierte Mannschaft konnte heute ihren ersten am Brett herausgespielten Mannschaftspunkt feiern. (Für den keine kampflosen Punkte gebraucht wurden wie im Dezember in Velbert)
Beim Kampf gegen die favorisierten Remscheider konnte neben zwei schönen Siegen der "Routiniers" Bernd und Peter eine Gewinnpartie von Andre Hartung-Espinoza an Brett 6 das 3-3 sicherstellen!

 

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

23.03.2014

Am heutigen Sonntag (23.03.2014) waren die Schachfreunde aus Neviges bei uns in Vonkeln zu Gast und das Wort „Kellerduell“ trifft die Ausgangssituation eigentlich recht gut. Da in unserer Liga in diesem Jahr gleich drei Mannschaften absteigen, mussten beide Mannschaften punkten, um noch realistische Chancen auf den Klassenerhalt zu wahren.

Leider ereilte uns eine kurzfristige Absage von Falk, sodass Thomas für uns Ersatz spielte, obwohl er schon für das parallel stattfindende Spiel der ersten Mannschaft eingeplant war. An dieser Stelle auch nochmal ein großes Dankeschön an die Erste, die deswegen selbst nur zu siebt antrat!

Nun aber zum weiteren Verlauf des Mannschaftskampfes: An Brett 8 konnte Felix uns nach etwa zwei Stunden in Führung bringen, kurz darauf musste Jörg jedoch an Brett 6 die Segel streichen. André an Brett 1 sah sich von Beginn an der Angriffsfreude seines Gegners ausgesetzt, der seine Stellung kurz vor der Zeitnotphase auch in einen vollen Punkt ummünzen konnte. Den Ausgleich zum 2:2-Zwischenstand steuerte dann auf kuriose Weise Fredi an Brett 5 bei. Sein Gegner überschritt in komplizierter Stellung im 31. Zug die Zeit, war aber erst überrascht und dann verärgert über sich selbst. Die Erklärung: Im Vereinsturnier der Schachfreunde Neviges findet die Zeitkontrolle bereits im 30. Zug statt, Fredis Gegner hatte schlichtweg einen anderen Modus im Kopf. Rolf an Brett 3 kämpfte lange, stellte aber leider im Endspiel Material und Partie ein. Peter L. (Brett 2) konnte wieder für uns ausgleichen, er verdichtete kleine positionelle Vorteile langsam und sicher zum vollen Punkt. Bei noch zwei offenen Partien und einem 3:3-Zwischenstand begann für beide Mannschaften das große Zittern. Lisa (Brett 4) hatte im Endspiel eine Dame gegen Turm und Läufer auf dem Brett und brachte uns mit ihrem Sieg schließlich 4:3 in Führung. Es spielte jetzt nur noch Thomas, unser kurzfristiger Ersatz, an Brett 7. Sein Gegner hatte eine Qualität mehr, stand dafür aber gedrückt. Die Stellung war sehr unklar, sodass Thomas seinem Gegner einfach mal Remis anbot. Zu unser aller Überraschung nahm dieser das Remisangebot an und besiegelte somit die 3,5:4,5-Niederlage seiner Mannschaft und zwei wichtige Mannschaftspunkte für Vonkeln!

Der Sieg heute war vielleicht ein bisschen glücklich, aber die Freude war bei uns und den anderen Zuschauern unseres Vereins natürlich groß! Fredi hat mit seinem Freudenschrei draußen sicherlich ein paar Rehe aufgeschreckt und auch alle anderen haben nun wieder Hoffnung getankt, doch noch den Klassenerhalt zu schaffen – drückt uns die Daumen!

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

18. März 2014

Bei den Grundschulschachstadtmeisterschaften konnte die mit fünf Vonkelner Schachfreunden gestartete Mannschaft der GS Hütterbusch den fünften Platz unter 17 teilnehmenden Mannschaften erreichen,nur knapp hinter den Medaillenrängen.
Bester Punktesammler war Kennedy Boos, der mit 6,5 Punkten aus 9 Partien bei 106 Kindern den 10. Platz der Gesamtwertung belegte und damit gleichzeitig Stadtmeister in der Wertungsgruppe der  1./2.-Klässler wurde.
Knapp dahinter Kieran Gassel und Tara Gassel mit jeweils 6 Punkten auf den Plätzen 16 und 14. Dabei wurde Tara Gassel Vize-Stadtmeisterin in der Wertungsgruppe der Mädchen.

Jannis Grunwald erzielte 5 Punkte,
Andre Espinoza-Hartung 4 Punkte und
Brian Lips 3 Punkte.

Alle verbesserten somit ihr Vorjahresergebnis. Herzlichen Glückwunsch !