Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv

01.04.2017 Mal wieder ein Vonkelner auf dem Treppchen

In dem außerordentlich stark besetzten Jugendturnier in Borken konnte sich die vierköpfige Vonkelner Delegation bestehend aus David, Immanuel, Alejandro und Ferdinand gut behaupten. In dem mit über einem Drittel Teilnehmern mit TWZ >1000 (Der Sieger David Toval hatte immerhin TWZ 1759!) belegten David, Immanuel und Alejandro Plätze im Mittelfeld und konnten mit dem guten Gefühl nach Hause gehen, sich gegen die besten SpielerInnen aus NRW und den angrenzenden Niederlanden 4 bzw. 3 und 2  Punkten wacker geschlagen zu haben.

Ferdinand gelang in der U10 sogar mit 6,5 aus 9 Punkten sowie gleicher Punkt- und Buchholzwertung und nur minimal niedriger Feinwertung als der Zweitplatzierte der Sprung auf das Treppchen als Dritter. Der erste Platz ging übrigens an Lauri Maris aus den Niederlanden, die zwar keine Wertungszahl hatte, das restliche Teilnehmerfeld aber mit 9 aus 9 völlig chancenlos hinter sich ließ.

Herzlichen Glückwunsch an Ferdinand! Detailinfos sowie eine Bildergalerie unter http://www.tvborken.de/abteilungen/schach/jugendturnier-2017/bildergalerie/.

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv

17.03.2017 Vonkelner Kids mit respektablen Ergebnissen auf NRW-Ebene

800 Schachspielerinnen und Schachspieler waren am Freitag, 17. März in der Stadthalle Kamen zum NRW-Landesfinale zusammen gekommen.

In der Wettkampfklasse der Grundschulen hatten sich 40 Stadt- und Kreismeister aus ganz NRW qualifiziert, darunter die Grundschule Hütterbusch mit drei Spielern der Sfr. Vonkeln. Im 4er-Mannschaftswettbewerb ging es über 9 Runden und 7 Stunden. Sechsmal konnte die GS Hütterbusch den Mannschaftskampf gewinnen, einmal trennte man sich unentschieden 2-2 und zweimal musste man sich späteren Turniersiegern geschlagen geben.

Schlusendlich landeten die Cronenberger auf dem 9. Platz, drei Punkte hinter einem möglichen Qualifikationsplatz für die Deutsche Meisterschaft. Das beste Einzelergebnis holte dabei Kennedy Boos am 1. Brett mit 7,5 aus 9, dazu kamen die weiteren Punkte von Falk Stiller, Moses Boos und Noah Klein.

Außerdem war mit Immanuel Schneider ein weiterer Spieler der Sfr. Vonkeln im Einsatz. In der Wettkampfklasse IV (Klassen 5-7) holte er an Brett 1 drei Punkte aus sechs Partien für seine Mannschaft.

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv

14.03.2017 Zweimal Gold für die Sfr. Vonkeln

Das heutige Turnier - Stadtmeisterschaft der Wuppertaler Grundschulen - gewann in der Einzelwertung Ferdinand Schneider (Sfr. Vonkeln – Grundschule Haarhausen – im Vorjahr Zweiter) mit überragenden 9 Punkten aus 9 Partien.

Vorjahressieger Kennedy Boos (Sfr. Vonkeln – Grundschule Hütterbusch) musste sich ihm im direkten Vergleich geschlagen geben (siehe dazu die aktuelle Stunde im WDR Fernsehen am 14.03. um 19.30 Uhr bzw. dann hoffentlich in der Mediathek), gewann aber alle anderen Partien und landete so mit 8 aus 9 auf dem zweiten Platz.

Das zweite Vonkelner Gold holte Annika Haufe bei den Mädchen. Nach einem überragenden Turnier landete sie mit 6 aus 9 auf dem 11. Platz insgesamt und gewann damit deutlich den Pokal.

Hier der Videobeitrag auf Facebook und der Link zur Lokalzeit Bergisches Land, wo unsere Kids auch live zu sehen sind.

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv

19.03.2017 4,5 zu 3,5 Sieg in Wermelskirchen

Der Auswärtskampf bei unseren Schachfreunden im Bergischen begann in gewohnt netter Atmosphäre, was sich diesmal schnell auf die Bretter auswirken sollte, denn um 10.28 Uhr stand es nach fünf Remisen bereits 2,5-2,5. Wer nun dachte, dass unser „Standardergebnis“, also ein 4-4 gegen die Wermelskirchener, diesmal nicht erst nach sechs Stunden, sondern etwas früher herauskommen würde, sah sich sowohl was die Länge des Kampfes, als auch hinsichtlich des Ergebnisses getäuscht.

Mit DWZ-Vorteilen an den übrigen drei Brettern waren wir den ganzen Kampf hindurch dem Sieg näher als dem Remis. Erst als Ulrich an Brett zwei das Remisangebot seines Gegners in der Zeitnot von Marc ausschlug, wurde es interessant, aber schlussendlich wurde die dann leider folgende Niederlage an Brett 2 durch die Siege von Marc und Markus nach viereinhalb Stunden mehr als wettgemacht und zwei Mannschaftspunkte sowie der sichere Nichtabstieg :-) waren die Folge.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

12.03.2017 Knappe 3,5:4,5 Niederlage gegen Wermelskirchen

Letzten Sonntag verlor unsere zweite Mannschaft leider 4,5 - 3,5 gegen das Tabellenschlusslicht Wermelskirchen III.
Wir lagen schon sehr schnell früh hinten, da unser Brett 1 leider eine Dame verloren hatte, hinzu kam, dass Dirk Schmidt an Brett 7 in aussichtsreicher Stellung einen Figur verlor.
An Brett 8 konnte Bernd Breuer seinen Gegner "besiegen", denn der Gegner hatte während der Partie im Turniersaal sein Handy bedient, welches auch noch Töne von sich gab.
Damit war die Partie verloren, dennoch wurde protestiert und man wollte Beschwerde dagegen einlegen, dabei hatte der Gegner an Brett 8 als Mannschaftsführer vor dem Beginn des Kampfes eindeutig darauf hingewiesen, dass alle ihr Handy ausschalten sollten. Ebenso ist zu beachten, dass man sein Handy nicht einmal ausgeschaltet in die Hand nehmen darf.
Carsten Becker spielte an Brett 3 Remis, sowie Markus Multhauf an 5. Als Frederic Baier an Brett 2 leider auch eine Figur einstellte war der Kampf gelaufen, da es 4-2 für Wermelskirchen stand.
Marc Grünhagen konnte allerdings sehenswert sein Bauernendspiel gewinnen, doch Wolfgang Kuhn spielte nur Remis, somit endeter der Kampf mit 4,5- 3,5.
Durch den Gewinn der Ronsdorfer konnte man selbst nicht mehr aufsteigen, daher war der Mannschaftskampfverlust nicht ganz so schlimm.