Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

29.09.2019 Vonkeln 1 unterliegt 1,5:2,5 gegen Solingen 28

Frohen Mutes und sehr motiviert zogen Oli, Georg, Fredi und Lisa gegen die Schachfreunde aus Solingen in den Viererpokal - nominell sogar leicht überlegen.

Diese leichte nominelle Überlegenheit konnte an den Brettern jedoch leider nicht gezeigt werden: nach einer überzeugend vorgetragenen sizilianischen Verteidigung konnte Oli in ein für ihn vorteilhaftes Endspiel abwickeln - nur um dann leider in eine Zugwiederholung hineinzulaufen, so dass die Partie mit einem remis endete. Schade, denn diese Zugwiederholung entpuppte sich in der Analyse als leicht umschiffbar; in dem daraus entstehenden Läuferendspiel wäre bedeutend mehr drin gewesen.

Fredi blieb an Brett 3 dem Punkteunterschied von über 150 Punkten entsprechend chancenlos, so dass es kurz vor der Zeitnotphase 0,5:1,5 stand.

Lisa konnte ihren Gegner sehr schön auflaufen lassen und sogar durch ein Fangmanöver eine Figur gewinnen; leider machte die Zeitnotphase diesen eigentlich entscheidenden Vorteil wieder zunichte, so dass auch hier am Ende ein remis stand.

Georg spielte an Brett 2 von Anfang bis Ende eine wenig überzeugende Partie und geriet zur Zeitnotphase hin in eine sehr bedrängte, aber vielleicht noch haltbare Stellung - bis die Gewissheit kam, dass nur ein Sieg noch helfen würde. Leider versagte die in der vergangenen Saison so erfolgreiche Brechstange dieses Mal, so dass das remis im Anschluss an die Zeitnotphase doch sehr schmeichelhaft war.

Somit sind wir dieses Mal leider schon in der 2. Runde ausgeschieden und können uns nun voll und ganz auf die Liga konzentrieren.